Mehr soziale Verantwortung für eine bessere Welt
Mehr soziale Verantwortung      für eine bessere Welt

Wirkungsorientierung

Die Wirkungsorientierung ist ein konzeptioneller Ansatz bei dem die zentralen Fragen im Mittelpunkt stehen was durch ein spezielles Projekt bewirkt werden soll und wie, also auf welche Art und Weise es bewirkt werden soll.

Bei einem wirkungsorientierten Ansatz stehen diese beiden Fragen dauerhaft im Projektmittelpunkt. Das beginnt bereits bei der Projektkonzeption und setzt sich bei der praktischen Durchführung der Projekte fort. Ebenso muss die Erfüllung dieser beiden Punkte auch bei Zwischen und Endevaluationen der Projekte erneut überprüft werden um sicherzustellen das die spezifischen Projektziele erreicht werden.

Hieraus ergibt sich, dass es kein universelles Projektschema geben kann, sondern das jedes einzelne Projekt ein individuelles Vorhaben ist, das um die gegebenen Fundamentpunkte herum aufgebaut werden muss um die gewünschten Projektergebnisse erzielen zu können.

 

Wirkungsorientierung bedeutet also:

 

Wirkungsorientierung ist Teil jeder einzelnen Projektphase und richtet die Projekte auf Mechanismen und Methoden aus

 

Wirkungsorientierung sorgt für ständige Beobachtung, Anpassung und Verbesserung der Projekte

 

Wirkungsorientierung ist keine zusätzliche Arbeit sondern das Fundament der erfolgreichen Durchführung eines Projektes

 

Wirkungsorientierung berücksichtigt in hohem Maße die tatsächlichen am Ort der Durchführung herrschenden Zustände und Bedürfnisse.

 

Wir vom P.L.E.A. e.V. wollen keine ungewünschten Projekte durchführen, sondern zusammen mit unseren Partnern vor Ort Projekte entwickeln, die von der Bevölkerung gewünscht sind und die eine erkennbare und deutliche Verbesserung der herrschenden Lebensumstände für unsere Partner mit sich bringen.

Daher führen wir vom P.L.E.A. e.V. alle unsere Projekte streng Wirkungsorientiert durch.